Top Balken
Logo
Farbbalken
Sie sind hier:  Webseite > Curriculum: 

139.1: Psychoanalytische Wahrnehmung (Hören mit dem 3. Ohr) -
Teil 1 - Jahrgang 2016

Fachbereich AP
Dozent: Dipl.-Psych. Cornelia von Kleist
Turnus: Dieser Kurs findet alle 2 Semester statt.
Beschreibung: Viele Autoren machen sich Gedanken zur Spezifizität psychoanalytischer Wahrnehmung bzw. zu der Haltung, die wir einnehmen "sollen", wenn wir Psychoanalyse betreiben. -- In diesen beiden Veranstaltungen möchte ich sehr unterschiedliche Überlegungen dazu, was den psychoanalytischen Prozess fördert, vorstellen und diskutieren: in der ersten Veranstaltung zwei Texte aus dem Tagungsband "Deutungsprozess im Wandel -Beiträge zum aktuellen Verständnis der Deutung in der Psychoanalyse" Hg.: Dorothea Kuttenkeuler, Georg Schäfer, Gießen 2016, und zwar die Texte von Susann Heenen-Wolf "Über die Gründe, zu deuten, und jene, es nicht zu tun" sowie von Georg Schäfer " Zur Entwicklung von Deutungskompetenzen in der psychoanalytischen Ausbildung: wie hört man mit dem ´dritten Ohr´? ", in der zweiten Veranstaltung eine lacanianische Perspektive: Bruce Fink, "Zuhören und Hören", das 1. Kapitel seines Buches zu den "Grundlagen der psychoanalytischen Technik", Wien und Berlin, 2013. -- Um die unterschiedlichen Ansätze verstehen und nachvollziehen zu können, müssen beide Veranstaltungen besucht werden.
Literatur: Susann Heenen-Wolf, "Über die Gründe, zu deuten, und jene, es nicht zu tun", Tagungsband "Deutungsprozess im Wandel -Beiträge zum aktuellen Verständnis der Deutung in der Psychoanalyse" Hg.: Dorothea Kuttenkeuler, Georg Schäfer, Gießen 2016
Georg Schäfer, "Zur Entwicklung von Deutungskompetenzen in der psychoanalytischen Ausbildung: wie hört man mit dem ´dritten Ohr´?", Tagungsband "Deutungsprozess im Wandel -Beiträge zum aktuellen Verständnis der Deutung in der Psychoanalyse" Hg.: Dorothea Kuttenkeuler, Georg Schäfer, Gießen 2016
Bruce Fink, "Zuhören und Hören", das 1. Kapitel seines Buches zu den "Grundlagen der psychoanalytischen Technik", Wien und Berlin, 2013.
Nächste Veranstaltung: Dieser Kurs findet vorraussichtlich im Semester das nächste mal statt.

Zurück

 Startseite | Institut | Aus- und Weiterbildung | Curriculum | Interner Bereich | Ambulanz | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
© 2010 Institut für Psychotherapie Potsdam GmbH -
Rosa-Luxemburg-Straße 40  ·  14482 Potsdam  ·  Telefon +49 331/ 27 97 57 26
http://www.ifp-potsdam.com  ·  Info@ifp-potsdam.com