Top Balken
Logo
Farbbalken
Sie sind hier:  Webseite > Curriculum: 

17.3: Säuglingsforschung und Theorie der psychischen Entwicklung -
Jahrgang 2017

Fachbereich TP, AP, KPT
Dozent: Dipl.-Psych. Mechthild Alpermann
Turnus: Dieser Kurs findet alle 4 Semester statt.
Beschreibung: Von Geburt an macht das Kind im Austausch mit seinen primären Bezugspersonen Erfahrungen, die als affektiv-sensorische Einheiten gespeichert werden und die Grundlage der Affektdifferenzierung und die Repräsentationen für frühe Beziehungserfahrungen bilden. Diese Anpassungsprozesse verlaufen entsprechend der komplexen Wechselwirkung genetisch-biologischer Determinanten und psychosozialer Faktoren günstig für die Entwicklung oder es entstehen bereits frühe Entwicklungsstörungen, die später in der Strukturdiagnostik mit Erwachsenen Patienten als sog. „frühe Störungen“ auftauchen. Im Seminar geht es um einen Überblick über einige zentrale theoretische Konzepte aus den Bereichen Affektentwicklung, Bindung, kognitive Entwicklung und Mentalisierung. Die Inhalte des Seminars werden durch Videosequenzen früher Eltern-Kind- Interaktionen untermalt
Die Verknüpfung zur tiefenpsychologischen und analytischen Behandlungssituation besteht darin, dass innerhalb der Übertragung-Gegenübertragungssituation diese basalen Dialogerfahrungen aktiviert werden und eine wesentliche Grundlage dafür bilden, wie an zentralen Strukturdimensionen wie z.B. Affektdifferenzierung, Affekttoleranz und Empathiefähigkeit gearbeitet werden kann.
Literatur:
Nächste Veranstaltung: Dieser Kurs findet vorraussichtlich im Semester das nächste mal statt.

Zurück

 Startseite | Institut | Aus- und Weiterbildung | Curriculum | Interner Bereich | Ambulanz | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
© 2010 Institut für Psychotherapie Potsdam GmbH -
Rosa-Luxemburg-Straße 40  ·  14482 Potsdam  ·  Telefon +49 331/ 27 97 57 26
http://www.ifp-potsdam.com  ·  Info@ifp-potsdam.com