Top Balken
Logo
Farbbalken
Sie sind hier:  Webseite > Curriculum: 

67.2: Spezielle Behandlungsmethodik in der analytischen Psychotherapie

Fachbereich AP
Dozent: Dipl.-Psych. Susen Werner
Turnus: Dieser Kurs findet alle 4 Semester statt.
Beschreibung: Das Seminar ist Teil eines Zyklus, in welchem unterschiedliche Behandlungsmethoden der Psychoanalyse, abhängig von Indikationsstellung, Störungsbild, identitärer Verortung der BehandlerIn sowie dementsprechendem theoretischen Hintergrund, aufgezeigt und besprochen werden. Schwerpunkt sollen in diesem Seminar die Triebtheorie und die britische Strömung der Objektbeziehungstheorie sein. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Phänomen des um sich greifenden Eklektizismus in der psychoanalytischen Behandlung ist erwünscht und die TeilnehmerInnen sind gebeten, eigene Beobachtungen und Fallfragen in das Seminar einzubringen. Bei Anmeldung wird die im Seminar exemplarisch zu diskutierende Literatur zugeschickt.
Literatur: Berns, U. (2006): Das Unbewusste bei Freud. Klinische Theorien und psychoanalytische Praxis. In: Buchholz, M. B. & Gödde, G. (Hg.): Das Unbewusste in der Praxis. Erfahrungen verschiedener Professionen, Band III. Gießen (Psychosozial-Verlag), S. 53-76.
Cremerius, J. (1984): Vom Handwerk des Psychoanalytikers: Das Werkzeug der psychoanalytischen Technik. Stuttgart (frommann-holzboog).
Greenson, R. R. (1981): Technik und Praxis der Psychoanalyse. Stuttgart (Klett-Cotta).
Haynal, A. (2015): Die Technik-Debatte in der Psychoanalyse. Gießen (Psychosozial-Verlag).
Kutter, P., Páramo-Ortega, R. & Zagermann, P. (Hg.) (1988): Die psychoanalytische Haltung - Auf der Suche nach dem Selbstbild der Psychoanalyse. München u.a. (Verlag Internationale Psychoanalyse).
Pflichthofer, D. (2012): Spielregeln der Psychoanalyse. Gießen (Psychosozial-Verlag).
Reik, T. (1976): Hören mit dem dritten Ohr - Die innere Erfahrung eines Psychoanalytikers. Frankfurt am Main (Fischer) 1983.
Yorke, C. (2002): Die Aktualität der Triebtheorie. Gießen (Psychosozial-Verlag).

Nächste Veranstaltung: Dieser Kurs findet vorraussichtlich im Semester das nächste mal statt.

Zurück

 Startseite | Institut | Aus- und Weiterbildung | Curriculum | Interner Bereich | Ambulanz | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
© 2010 Institut für Psychotherapie Potsdam GmbH -
Rosa-Luxemburg-Straße 40  ·  14482 Potsdam  ·  Telefon +49 331/ 27 97 57 26
http://www.ifp-potsdam.com  ·  Info@ifp-potsdam.com